Klettern Salbit, 10./11. September 2022

Klettern Salbit, 10./11. September 2022

Leitung: Markus Berger

Tourenbereit und voller Vorfreude starteten wir am Samstag um 9:24 von Göschenen Abzw. Salbit Richtung Hütte. Der Aufstieg blieb glücklicherweise noch trocken. Wegen des einsetzenden Regens verbrachten wir eine unfreiwillig längere Teepause in der Hütte und brachen gleich mehrmals zu den wunderschönen Granitfelsen im Nebel auf. Dort angekommen kletterten wir uns dann mit den Klettergartenrouten «Elodie» oder «Harassli» für den nächsten Tag ein.

Nach gutem Abendessen (ein frisch zubereitetes 4-Gang-Menü), einem erholsamen Hüttenschlaf und dem Regenstopp in der Nacht brachen wir am nächsten Morgen um 7:00 Uhr munter Richtung Gemsplanggenstock auf.

Voller Tatendrang stiegen wir zum Start der Kletterroute hoch, während die schneebestäubten Gipfel aus dem Nebel guckten. Als dann die Hände und Füsse aufgetaut waren, war das Klettern ein vollkommener Genuss. Die Granitplatten hatten häufig griffige Kanten für die Hände und auch gute Strukturen für die Füsse. Wegen der Nässe war die Schwierigkeit der Kletterei wohl etwas höher einzustufen, was uns den Spass jedoch nicht verkleinerte. Viel Freude bereiteten uns auch die sich abwechselnden Bewegungsherausforderungen in den Rissen, Traversen, kurzen Abstiegen und Gratpassagen.

Beim Erreichen des Gipfels auf 2742 m nach 13 langen Seillängen konnten wir sogar die Umgebung bestaunen, da der Nebel sich kurz gelichtet hatte. Nach zwei Seillängen auf den Abseilpisten lag unsere Fussabstiegsroute zwischen Gemsplanggenstock und Salbit dann aber wieder im Grauen.

Als wir in Sichtweite der Salbithütte kamen, schien endlich die Sonne für uns und ein in der Nähe posierendes Murmeltier. Glücklich und erschöpft erreichten wir den letzten Bus um 17:35.

Für die hervorragende Tour im schönen Salbitgebiet danken wir der Tourenleitung. Wir hatten stets die Sonne mit uns auch bei Nebel – Dank unserer aufgestellten Gruppe!

Stefanie Wagner

Teilnehmende: Pia, Manuela, Stefanie, Bernhard, Thomas