Skitouren

Weissmies (4023 m)

WS. 5 Std. Ueber die Sommer-Normalroute. Steigeisen für den Gipfelgrat.

Fletschhorn (3996 m)

S. 6 Std. Fletschhorngletscher queren bis unter den Jägiturm. Lawinengefahr im Steilhang zu P. 3527 m, häufig Steigeisen notwendig. Achtung auf Wächten/Blankeis am Gipfelgrat. Bei genügend Schnee Traum-Abfahrt nach über Grüebugletscher und Heimischgartu bis Saas Balen möglich.

Lagginjoch (3499 m)

WS-. 3 Std. Ideale Einlauftour zum Einstieg des (nur im Sommer begehbaren) Weissmies-Nordgrats.

Triftgrätji (2855 m)

WS 2 Std. Einfache Trainingstour. Bei sicheren Verhältnissen Abfahrt nach Saas Grund möglich.

Jägigrat (3350 m)

S. Abenteuerlicher Aufstieg durch das Jägihorn-Couloir (Pickel, Steigeisen, Seil), Steil-Abfahrt auf der Gegenseite durch das W-Couloir und weiter bis Saas Balen.

Weil die Weissmieshütte mitten im Hohsaas-Skigebiet liegt, können unermüdliche Skifahrer und Snowboarder nach der Tour noch die breiten und sonnigen Pisten hinuntercarven. Aus dem gleichen Grund ist die Weissmieshütte auch ein idealer Stützpunkt für Pisten- und Varianten-Skifahrer und Snowboarder.

Pistenplan Weissmieshütte