Touren auswählen und anmelden.

Rundwanderung Fafleralp-Anenhütte-Gugginalp

Datum Do 12. Aug. 2021 1 Tag
Gruppe Senioren
Leitung
Typ/Zusatz: BW (Berg- u. Alpinwandern)
Auf-, Abstieg/Marschzeit Gruppe A: HM +711m /-710m, Marschzeit ca. 5 Std. Distanz ca. 12Km, Gruppe B: HM +317m /-318m, Marschzeit ca. 3 Std. Distanz ca. 6,5 km
Reiseroute Anreise: Olten SBB ab 06.56 via Bern Goppenstein, Fafleralp an 09.36. Rückreise: Fafleralp ab 16.18 via Goppenstein Bern Olten an 19.00
Unterkunft / Verpflegung aus dem Rucksack, KaGi und Schlusstrunk Fafleralp
Kosten Halbtaxkollektiv Fr. 50.-, GA Fr. 10.- inkl. KaGi und Organisationsbeitrag
Zusatzinfo Ausgangspunkt für beide Wandergruppen ist der Parkplatz Fafleralp auf 1766m. Gruppe A mit Jules Strub überquert beim Weiler «Gletscherstafel» die «Lonza», die auf cirka 2100m schäumend aus dem Gletschertor des Langgletschers tritt.
Linksufrig wird nach kurzem Anstieg der reizvolle «Grundsee» erreicht, der zur Mittagsrast einlädt. Weiter geht’s auf schmalem Bergpfad durch eine wilde und unberührte eindrucksvolle Gebirgslandschaft. Bei Punkt 1977 wird die tosende «Lonza» über einen Steg in nördlicher Richtung erneut überschritten. Die nächsten 380 Höhenmeter, führen durch einzigartiges alpines Gelände auf weiss/blau markiertem Bergpfad stetig ansteigend zur Anenhütte und zum Anensee auf 2357m. Anschliessend folgt der Abstieg zum Guggisee. Hier geniest man einen wunderbaren Weitblick über das Tal. Der Bergpfad schlängelt sich weiter durch die Moränenlandschaft abwechslungsreich zum Weiler «Guggistafel». Weiter gehts durch einen schattigen Bergwald zum tief eingeschnittenen «Innre Talbach», der zur «Faflermatte» hin überschritten wird. In wenigen Minuten wird das Hotel Restaurant Fafleralp erreicht.
Gruppe B startet ebenfalls am gleichen Ort wie die A-Gruppe. Allerdings bleibt sie auf der rechten Uferseite der «Lonza» und steigt durch lockeren Bergwald und Heidelbeer- Büschen unterhalb der «Gletscherflue» stetig höher bis zum Umkehrpunkt, der auf 2015m liegt. Nun kommt bald der «Guggisee» in Sicht. Der weitere Routenverlauf entspricht demjenigen der A-Gruppe.
Ausrüstung Die Wanderung findet in einer alpinen Region stattfindet. Die Bergwanderpfade sind schmal und mit Steinen und Wurzeln durchsetzt. Gute (hohe) Schuhe und Wanderstöcke sind ein absolutes Muss! Der Witterung entsprechend angepasste Kleidung sowie Sonnen- und Regenschutz – auch warme Kleidung sollte nicht fehlen genügend Getränke und Verpflegung für unterwegs mitnehmen.
Anmeldeformalitäten spätestens bis Montag 09. August an den Tourenleiter
anmelden ist nicht möglich drucken